Kategorie: termine

ÖH Wahl 2017 16.05 – 18.05. !!!

Liebe Kolleg_innen!

Vor Ostern hatten wir unser 1. erfolgreiches StV (Stüf) – Treffen.

Die Erfahrungsberichte aus den Instituten waren sehr gewinnbringend.

Eure und unsere Arbeit als Studienvertreter_innen und ÖH Mitglieder ist von enormer Wichtigkeit für den Erhalt der basisdemokratischen Strukturen der Universität.

Momentan gibt es an vielen Stellen den Eindruck der Politikverdrossenheit. :-(

Zusammenfassend: Auch die Informiertheit und Rechte der Studierenden werden großteils unterschätzt. Es wäre wichtig, dass wir als Basis (Unterbau) geschlossen/gemeinsam agieren und viel mehr und besser vernetzt und informiert sind. Dazu haben wir nun versucht einen 1. Schritt im Jahr 2017 dafür zu tun.Ein weiterer Schritt sind nun die kommenden ÖH – Wahlen Di. 16.05. bis Do.18.05. 

Ihr könnt jetzt wieder eure Kandidaturen einreichen im Büro der Rechtsabteilung, oder in der ÖH. Ihr könnt Teams bilden und euch für STUKO Arbeit und ÖH Arbeit stark machen.

Auch das ÖH-Team sucht für Herbst bereits jetzt wieder aktive Mitglieder und neue Referent_innen.

Meldet euch jederzeit per Mail office@hufak.net

Wir hoffen noch im Sommersemester ein 2. Treffen organisieren zu können!

Tinka Legvart

Markos MT

(bipol -Team ÖH Angewandte 2017)

 

d’achor wünscht ein gutes Neues!

Am Freitag 18.00 – 21.00 Uhr Start ins Jahr 2017

Herzliche Einladung an alle Singbegeisterte

„Stimm mit ein und sei d’achor“

Achtung: Diesen Freitag 13.01 im Seminarraum 3 im Dachgeschoss

Trailer 2017

KinoDynamique – filmmaking workshop

–english bellow–

Die Chance in Wien zum kollaborativen Kurzfilmdrehmarathon gibt es vom 20.-23. Mai 2016 beim nächsten KinoDynamique organisiert von Kino5 e.V. zusammen mit der Universität für angewandte Kunst und hufak. Studierende der Angewandten und Filmemacher aus der ganzen Welt werden gemeinsam ohne langes Brüten gemeinsam ihre Projekte realisieren und im Anschluss ihre Kurzfilme im TOP Kino in Wien präsentieren. Das ganze KinoDynamique besteht aus einer Session mit 60 Stunden!

Während des KinoDynamiques in den Räumen der Angewandten soll ein Open Space für Austausch und kreative Prozesse entstehen. Die Veranstaltung steht allen Personen offen die Lust darauf haben, mit (audio-) visuellem Bildmaterial zu experimentieren und dabei (Video-) Projekte zu realisieren und zu präsentieren. “Learning by Doing” ist eines der Prinzipien, dabei ist der Wissenstransfer zwischen den teilnehmenden Personen zentral.

Das ganze KinoDynamique wird in englischer Sprache sein, es kann aber auch in andere Sprachen übersetzt werden. Der Zugang zu den Räumen und dem Kino ist barrierefrei.
Mehr Infos und Anmeldung zum Workshop hier:
http://www.kino5.net/kd-2016/

SIGN UP HERE

kino5@ angewandte_ Plakat_pink_OKendkino5@angewandte _Plakat_blue_OKend

KinoDynamique – filmmaking workshop

kino5 is organising a special spring   in collaboration with die Angewandte and hufak. Angewandte students and film makers from all over will come together to jointly develop and realise ideas and then watch the resulting short films in the cinema. The whole KinoDynamique will consist of one session, but a long one of 60 hours.

Certain spaces at die Angewandte will serve as our kinolab and will be an open space for creative exchange and processes. Everybody who is interested in experimenting with video and wants to create and show their projects is warmly welcome to participate.
For those of you considering coming from abroad but wondering if it’s worth it for just a weekend of KinoDynamique, two days after our screening, the Viennese short film festival VIS kicks off – another reason to come to Vienna. We will provide our international participants with places to stay.

The main language of the event will be english (there will be whispered translation in other languages if needed)
The access to the rooms for the workshop and screening are barrier-free.

To find out more and sign up, please follow this link: http://www.kino5.net/kd-2016

We are looking forward to an exiting, creative weekend with you!

+++++ NEUE Info PÄP +++++ NEUE Info PÄP +++++

 

 

Wie bereits erstem Informationsstand zu entnehmen, wird das PÄP ab diesem Semester nur mehr von der Hauptuni angeboten. Die Anmeldung zu dem PÄP (wie auch zu dem FAP, aber das ist nicht neu) erfolgt ausschließlich und nur mehr ÜBER DIE HOMEPAGE DER UNIVERSITÄT WIEN/ LEHRERINNENBILDUNG.

https://ssc-lehrerinnenbildung.univie.ac.at/la-diplom/schulpraktische-ausbildung/anmeldung-zum-paedagogischen-praktikum/

 

mehr …

Didaktik und neue Medien I / WS2014

didaktik schule

Micheluzzi, Hubert Univ.-Lekt.
Didaktik und neue Medien
2014W / Proseminar / S00789 / 2 h/w

ORT UND ZEIT
freitags 13.00 uhr – 15.00 uhr oder blockveranstaltungen
computerlabor der meisterklasse kkp
institut f.kunstwissenschaften, kunstpädagogik u. kunstvermittlung, oskar kokoschka platz 3, 1010 wien
kontakt/anmeldunghm@uni-ak.ac.at

Massenmedien kennen wir seit der Erfindung des Radios und Telefons. Mit dem Fernsehen kam noch eine weitere optische Komponente dazu. Das tragbare Telefon (Handy) erweiterte die Verfügbarkeit zu kommunizieren. Das Internet stellt uns seit den 90er Jahren ein Medium zur Verfügung, das in ihren Auswirkungen noch nicht vollkommen begreifbar sein kann. Die Auseinandersetzung mit diesem Medium steht im Mittelpunkt dieser Lehrveranstaltung.

Es geht darum:

  • Möglichkeiten dieses Mediums kennenzulernen
  • kulturelle und kommerzielle Interessen zu verstehen
  • Anwendungen für den eigenen Gebrauch zu minnimieren

Das Internet hat auch die Schule „erreicht“. Lehr-, Lern- und Kommunikationsformen bestimmen immer mehr den Schulalltag. Unterrichtsabläufe verändern sich. Begriffe wie „individuelles, mobiles, offenes“ Lernen, „Lern- und Lehrplattformen“, „eContent“, „Activeboards“ sind Teil einer sich verändernden „Bildungsoffensive“.
Dies stellt eine neue Herausforderung sowohl für die Lehrenden, als auch für die Lernenden dar. Deswegen ist es notwendig, neue Voraussetzungen für den Umgang mit diesen „neuen Medien“ zu schaffen.

Dazu gehören

  • eine grundsätzliche Bereitschaft für Neues
  • eine analytisch/kritische Grundhaltung gegenüber dem Angebot Internet“
  • Basiswissen über technische Standards und deren Anwendung
  • Basiswissen über inhaltliche Standards und deren Bedeutung

Dabei sollen Sie sowohl Probleme/Lösungen allgemeiner, sowie spezielle Art im Umgang mit Digitalen Medien thematisieren. Die zu behandeldnden Themen sind vielfältig, Ihre Aufgabe soll es sein, diese auszuwählen. Im Vordergrund dieser Auseinandersetzung steht aber die Diskussion.

Auseinandersetzung mit aktuelle Themen ist ein wichtiger Bestandteil im Seminar. Zusätzliches technisches Basiswissen soll das Verständnis im Umgang mit „Neuen
Medien“ unterstützen. Anwendungseispiele aus dem Unterricht sollen das Angebot ergänzen

Didaktik und Neue Medien bietet Ihnen die Möglichkeit, Kenntnis über den aktuellen Stand der „Neuen Medien“ zu bekommen oder zu präsentieren, Standpunkte zu diskutieren und gemeinsam didaktische Maßnahmen zu erarbeiten.

Themenschwerpunkte: digitale Kommunikationsmedien, digitale Lernplattformen, neue digitale soziale Schnittstellen, Webmarketing, Neue Medien im Unterricht (praktische Anwendung), historische Entwicklungen im Netz


ZUORDNUNG

Lehramt: Studienfach dae: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus fachdidaktische Theorie und Praxis (dae) (3 ECTS)
Lehramt: Studienfach kkp: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus fachdidaktische Theorie und Praxis (kkp) (3 ECTS)
UF Bildnerische Erziehung / Kunst und kommunikative Praxis (2. Abschnitt): Didaktik und Neue Medien, PS (Überschneidung) (2 ECTS) UF Textiles Gestalten / Textil – Kunst, Design, Styles (2. Abschnitt): Didaktik und Neue Medien, PS (Überschneidung) (2 ECTS)
UF Werkerziehung / Design, Architektur und Environment (2. Abschnitt): Didaktik und Neue Medien, PS (Überschneidung) (2 ECTS)

Mitbelegung: möglich (3 ECTS)
Besuch einzelner Lehrveranstaltungen (a.o. Studium): möglich (3 ECTS) 

Künstl. Projektarbeit III Digitale Kommunikations- und Medienwelten

medienwelten1

Micheluzzi, Hubert Univ.-Lekt.
Künstl. Projektarbeit III
Digitale Kommunikations- und Medienwelten
2014W / Seminar / S00871 / 3 h/w

  • seminar (2h/w)

ORT UND ZEIT
freitags 10.00 uhr – 12.00 uhr oder blockveranstaltungen
computerlabor der meisterklasse kkp
institut f.kunstwissenschaften, kunstpädagogik u. kunstvermittlung, oskar kokoschka platz 3, 1010 wien
kontakt/anmeldung: hm@uni-ak.ac.at

  • einzel-/gruppenbesprechung (1 h/w)

ORT UND ZEIT 
nach absprache (auch als geblockte veranstaltung)
computerlabor der meisterklasse kkp
institut f.kunstwissenschaften, kunstpädagogik u. kunstvermittlung, oskar kokoschka platz 3, 1010 wien
kontakt/anmeldung: hm@uni-ak.ac.at

erarbeitung und präsentation eines der themenschwerpunkte oder eines bereiches davon

  • weiterentwicklung des projekts „aCloud“ (uni-ak.at)
    folgende schwerpunkte werden diskutiert und umgesetzt:
  • hilfe bei der umsetzung der plattform-anwendung in anderen lehrveranstaltungen
  • mögliche inhaltliche sowie formale anwendungsformen von content-verwaltung/dokumentation
  • usability in bezug auf zeitgemäße navigation
  • reduzierung auf notwendige anforderungen mit der möglichkeit zur standartisierten verlinkung e) nachhaltige und zeitgemäße dokumentationsformen
  • unterstützung des „UNI-Portal-projekts“
  • unterstützung bei eigenen künstlerischen arbeiten in bezug auf den einsatz von digitalen medien


ZUORDNUNG

Lehramt: Studienfach kkp: FOR: Technologien / Praxen (kkp) (3 ECTS)
UF Bildnerische Erziehung / Kunst und kommunikative Praxis (1. Abschnitt): Künstlerische Projektarbeit, Kunst und kommunikative Praxis (3 ECTS)
UF Bildnerische Erziehung / Kunst und kommunikative Praxis (2. Abschnitt): Künstlerische Projektarbeit, Kunst und kommunikative Praxis (2,25 ECTS)
Mitbelegung: nicht möglich
Besuch einzelner Lehrveranstaltungen (a.o. Studium): nicht möglich 

 

Künstlerische Projektarbeit I.Einführung in 2014W

GGlass_m_xlarge


Micheluzzi, Hubert Univ.-Lekt.
Künstlerische Projektarbeit I.Einführung in 
digitale Kommunikations- und Medienwelten
2014W / Seminar / S00869 / 1 h/w 

ORT UND ZEIT

thermin: nach absprache (auch als geblockte veranstaltung)
ort: computerlabor der meisterklasse kkp
institut f.kunstwissenschaften, kunstpädagogik u. kunstvermittlung, oskar kokoschka platz 3, 1010 wien
kontakt/anmeldung: hm@uni-ak.ac.at

ZIEL

erarbeitung und präsentation eines der themenschwerpunkte oder eines bereiches davon

THEMENSTELLUNG

  • grundlagenwissen über digitale medien und aktuelles informations- und kommunikationsdesign
  • historische entwicklung digitaler medien
  • die wichtigsten services für die eigene anwendung

GGlass1

ZUORDNUNG

Lehramt: Studienfach kkp: FOR: Technologien / Praxen (kkp) (1 ECTS)
Lehramt: Studienfach kkp: GO: Technologien / Praxen (kkp, Grundlagen) (1 ECTS)
UF Bildnerische Erziehung / Kunst und kommunikative Praxis (1. Abschnitt): Grundlagen künstlerischer Gestaltung, Kunst und kommunikative Praxis (1 ECTS)
UF Bildnerische Erziehung / Kunst und kommunikative Praxis (1. Abschnitt): Künstlerische Projektarbeit, Kunst und kommunikative Praxis (1 ECTS)
UF Bildnerische Erziehung / Kunst und kommunikative Praxis (2. Abschnitt): Künstlerische Projektarbeit, Kunst und kommunikative Praxis (,75 ECTS)

Mitbelegung: nicht möglich
Besuch einzelner Lehrveranstaltungen (a.o. Studium): nicht möglich 

Einladung zur Buchpräsentation „Kunst-Leben“, Do., 5. Juni 2014 17:30

Kunst-Leben

 

Welchen Einfluss haben spezifische Lebensereignisse auf das berufliche, pädagogische und didaktische Selbstverständnis von Lehrenden in kreativen Fächern? Dieser Frage geht „Kunst-Leben“ anhand von 40 biographischen Interviews, die an höheren Schulen durchgeführt wurden, nach.

 

 

 

mehr …

Download_Infoblatt zur Absolvierung des PÄP am Haus

Lehrer_Lampe

 

Im Folgenden findet ihr ein Infoblatt zum Download, in dem ihr eine Übersicht findet, wie eine Absolvierung des PÄP an der Angewandten funktionieren kann.

mehr …

PRÄSENTATION Fachdidaktik

Präsentation Fachdidaktik

 

mehr …



ältere beiträge