[Lehrveranstaltung] Workshop "Einführung in die Leichte und Einfache Sprache"

Workshop "Einführung in die Leichte und Einfache Sprache"

Zeichnung einer Person, die ein beschriebenes Blatt in der Hand hält. Der Text sagt. Leicht zu lesen, leicht zu verstehen

Im Workshop bekommen die Teilnehmenden einen kurzen Überblick über die Entstehung der Leichten und Einfachen Sprache, lernen das Basisregelwerk und machen erste eigene Übersetzungen in Leichte und/oder Einfache Sprache anhand eines mitgebrachten Kunstwerks. Optional können die Teilnehmenden die Kunstwerke auch noch mündlich beschreiben.

WER: Der Workshop richtet sich vornehmlich an Personen, die sich mit Barrierearmut beschäftigen und an Menschen, die in der (Kunst)vermittlung arbeiten oder arbeiten möchten. Das Kennenlernen und Erproben von Leichter und Einfacher Sprache ist für inklusive Ausstellungsformate wie das Angewandte Festival, geführten Touren, und andere Formen der Kunstvermittlung essenziell. Die Teilnahme ist dennoch für alle interessierten Universitätsangehörigen der Angewandten offen. Maximal 20 Teilnehmende. Teilnehmende erhalten eine Teilnahmebestätigung
WANN: 31.05.2024, 10-14 Uhr (inkl. 30-minütiger Pause)
WO: SR35 (Tiefparterre), 1., Georg-Coch-Platz 2 (direkt auch über den barrierefreien Eingang 1., Wiesinger Straße 3 zu erreichen)
SPRACHE: Deutsch, ab B2-Level empfohlen (Im Englischen funktioniert das Regelwerk anders)
ANMELDUNG BIS 15.05.2024: https://framadate.org/6KieGnSVJ3FYTlom
Workshopleitung: Maria Seisenbacher https://www.einfachleicht.net/
Rückfragen: Veronika Merklein, barrierefrei[at]uni-ak.ac.at


BARRIERE
FREI
VERONIKA MERKLEIN
Behindertenbeauftragte für Studierende | Disability officer for students
barrierefrei[at]uni-ak.ac.at | +43-1-71133-3173
Mittwochs Sprechstunde nach Voranmeldung (15:30-18:00) |
Wednesday consulation hour by prior arrangement (15:30-18:00)

UNIVERSITÄT FÜR ANGEWANDTE KUNST WIEN
A-1010 Vienna, Georg-Coch-Platz 2 | Room 010
dieangewandte.at

[Veranstaltung] Einladung BA & MA kommissionelle Prüfungen MI 10 APR 0900 Uhr

Einladung BA & MA kommissionelle Prüfungen

MI 10 APR 0900 Uhr

Programm siehe Anhang.

lg Doris Müllner


Anhang 1: https://uni-ak.at/accounts/anhang/IKKK_2024_03_26_11_05_IKKK_BA_PROGRAMM_10APR24_FIN.pdf

[Organisation] PORTFOLIO | UPLOAD INFO

LAUFENDE PORTFOLIOARBEIT

ACHTUNG
Das Portfolio ist nach der Präsentation digital (pdf) hochzuladen
LINK https://base.uni-ak.ac.at/cloud/index.php/s/gw9nPJCLi4sDtZF
Erst nach der Präsentation und der digitalen Abgabe kann das Zeugnis ausgestellt werden.

WICHTIG
Für die richtige Zuordung des digitalen Dokuments ist eine einwandfreie Benennung des Files nötig!
NACHNAMEN_Vornamen Jahr_Semester (W=Wintersemester S=Sommersemester) zB SIMPSON_Bart 2023_S
Dabei gilt das Reflexionssemester, und NICHT das Präsentationssemester!

[Lehrveranstaltung] FREIE PLÄTZE Exkursion nach Triest

Liebe alle,
es gibt noch freie Plätze für die Exkursion nach Triest mit einer Einführung in Intervention/ Partizipation in der Kunst.
meldet Euch bei Barbara Holub.

*****

"Intervention/ Partizipation" Barbara Holub

Seminar und Workshop in Trieste: Do, 9.5.- Di, 14.5.2024

Seminar: Mi, 10-12:30; 06.03. - 19.6.2024 (außer am 13.3., 17.4. und 15.5.)

Wie verhalten sich künstlerische Praxen, die sich gesellschaftlich-kritisch engagieren, in Bezug
auf „künstlerische Autonomie“? Welche Rahmenbedingungen bestimmen diese Projekte und wie
können sie in gesellschaftliche Prozesse eingreifen?
Diese Lehrveranstaltung wird relevante Beispiele von Kunstprojekten und künstlerischen
Praxen seit den 1960er Jahren (von Allan Kaprow, Suzanne Lacy bis Alexandra Pirici) vorstellen
und diese mit ausgewählten Texten des Kunstdiskurses und mit Ausstellungsbesuchen verknüpfen.
Interventionistische und partizipative bis aktivistische Praxen erfahren zunehmend an Bedeutung -
insbesondere in Bezug auf die Rolle, die Kunst für gesellschaftliche und ökologische Anliegen spielen kann.

Workshop in Trieste: Do, 9.5.- Di, 14.5.2024

Im Workshop werden wir Inhalte des Seminars vor Ort erproben und Übungen/ kleine Interventio-
nen im öffentlichen Raum realisieren. Wir werden uns u.a. mit folgenden Orten befassen:
„Il Quadrilatero“ (1969-82)/ Rozzol Melara (brutalistische Wohnbausiedlung, die von sozialen Uto-
pien geprägt war); Porto Vecchio (Alter Hafen - in Transformationsprozess); Porto Nuovo (Neuer
Hafen, dem marittimen Eingang der „Neuen Seidenstraße“ in Europa).

Ausstellungsbesuche mit Führungen (von Laura Carlini Fanfogna/ ehemalige Direktorin der Museen
und Büchereien der Stadt Trieste) durch das Museo Revoltella, u.a., in Trieste; in Ljubljana
Besuch der Moderna Galerija (Führung von Igor Spanjol, Chefkurator) und Cukrarna (neuer Ausstellungsort
für zeitgenössische Kunst seit 2021).

Weitere Informationen und Anmeldung auf der base.

https://base.uni-ak.ac.at/courses/?search-string=&select-semester=&select-lecturer=Barbara+Holub&select-institute=&select-organizationunit=&select-studyplan=

[Job] Call for Participation in the Creative Europe Project The Arts of Resistance (TAoR)

Call for Participation in the Creative Europe Project The Arts of Resistance (TAoR)

This is a call for students of all levels to participate in TAoR, a European cooperational project that invites and introduces to artistic research on resistance against fascisms, past and present. You will be invited to join in collective artistic research, to co-create an artistic work and exchange with artists and researchers, as well as the artistic research groups from Croatia and Germany in an exchange meeting at the Angewandte, August 25th to Sep 1st. The project culminates an exhibition at MSU Museum of Contemporary Art Zagreb for the remembrance of 80 years end of WWII and a publication.

Pre-knowledge on artistic research is not required, most importantly you are interest into collaborative art practices. Travel and accommodation costs will be covered.
More detailed information and to register use contact[at]anderwald-grond.at
Ruth Anderwald + Leonhard Grond, HASENHERZ
www.culture-of-resistance.eu

Partners:
HASENHERZ or the Pleasures of the Moving Image and Word, Vienna
University of Applied Arts Vienna
MSU Museum of Contemporary Art, Zagreb
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig


*With the kind support of KKP*

[Veranstaltung] Tagung Dialektik und Anti-Dialektik

Anhang 1: https://uni-ak.at/accounts/anhang/IKKK_2024_03_14_13_02_Poster_DialektikundAntiDialektik_A1_180224_Dr.pdf
Anhang 2: https://uni-ak.at/accounts/anhang/IKKK_2024_03_14_13_02_Dialektik_und_AntiDialektik_Folder_180224_Dr.pdf


Dialektik und Anti-Dialektik

Tagung
21.-23.3.2024
Universität für angewandte Kunst, Wien
Oskar-Kokoschka-Platz 1, 1010 Wien; Hörsaal 1
Mehr: Dialektik und Anti-Dialektik 21.-23.3.2024, Konferenz - Philosophie (uni-ak.ac.at)


Konzeption: Antonia Birnbaum, Helmut Draxler

Im Denken der Moderne stehen sich Dialektik und Anti-Dialektik zumeist diametral gegenüber. Dem jeweiligen Anspruch an Wahrheit, Kohärenz in der Argumentation und Stringenz in der ethisch-politischen Positionierung scheint man nur durch ein rigoroses Entweder - Oder nahekommen zu können.
Dialektik und Anti-Dialektik sind stärker miteinander verknüpft als es die je eigenen Rationale wahrhaben wollen. Die Dialektik wird durch ein anti-dialektisches Moment heimgesucht, das ihrer Vermittlung entgeht, während die Anti-Dialektik immer wieder ihre dialektische Vereinnahmung erleidet und doch loszuwerden trachtet. Wie wäre die Wechselseitigkeit dieser Verfehlungen, die Polarität von Dialektik und Anti-Dialektik zu denken? Dialektisch oder antidialektisch? Oder verlangt diese Polarität, die logischen, ontologischen und politischen Dimensionen des Denkens auf neue Art zu problematisieren? Genau das wird die entscheidende Frage unserer Tagung sein.

[Lehrveranstaltung] WERK–LABOR SYMPOSIUM: Herzliche Einladung

Anhang 1: https://uni-ak.at/accounts/anhang/IKKK_2024_03_13_11_43_2024S_Symposium_Plakat_FIN.pdf

Herzliche Einladung zum WERK_LABOR Symposium
diesen Freitag :(siehe auch Anhang)

9:30 Vortrag Anna VASOV: Things and Wonders
10:45 Vortrag Marion GROSSMANN: Gladiator – Das Spiel mit dem Tod?
12:00 Vortrag Georg STURMLECHNER: Subkulturelle Fahrradspiele

Lieben Gruß,
das WERK_LABOR-Team

[Lehrveranstaltung] BA & MA Prüfung MI 19 JUNI 2024 DEADLINE MO 06 MAI 2024

Anmeldung für die kommissionelle BA & MA Prüfung für MI 19 JUNI 2024 DEADLINE MO 06 MAI 2024

ANMELDUNG nur über dex.uni-ak.ac.at möglich!!! BA & MA Prüfungstermine

TERMINE BACHELOR & MASTER | kommissionelle Prüfung:


LEITFADEN KOMM.PRÜFUNG dex.uni-ak.ac.at

TERMINE
MI 19 JUN 2024 Anmeldefrist: MO 06 MAI 2024
MI 02 OKT 2024 Anmeldefrist: MO 26 AUG 2024
MI 06 NOV 2024 Anmeldefrist: MO 23 SEP 2024
MI 22 JÄN 2025 Anmeldefrist: MO 04 NOV 2024
---

ABGABE DER WISSENSCHAFTLICHEN BZW. KÜNSTLERISCHEN ARBEITEN
Alle Details zum Studienabschluss bitte den Informationen der Studienabteilung folgen KLICK

BACHELOR
Die Bachelorarbeiten werden nur in digitaler Form auf
PHAIDRA hochgeladen.
MASTER
Die Masterarbeit wird einerseits als gebundene Ausgabe in der
Studienabteilung abgegeben und in digitaler Form auf
PHAIDRA hochgeladen.

Die MA Arbeit MUSS bei der Anmeldung zur
kommisssionellen Prüfung benotet sein!

---

ANMELDUNG ZUR KOMMISSIONELLEN PRÜFUNG | BACHELOR & MASTER
Die Anmeldung zur kommissionellen Prüfung erfolgt nur mit einem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular!

BACHELOR Anmeldeformular dex.uni-ak.ac.at
MASTER Anmeldeformular dex.uni-ak.ac.at

Bitte das pdf Formular downloaden und NUR im Acrobat-Reader ausfüllen! Beim Abspeichern des Files dieses wie folgt benennen:

BACHELOR BA_NACHNAME_Vornamen.pdf
MASTER MA_NACHNAME_Vornamen.pdf

Dieses ist bis spätestens 6 Wochen vor Prüfungstermin mit den BA oder MA Arbeit (.pdf) auf die Angewandte-Cloud hochzuladen (LINK am Anmeldeformular folgen!).
Bestätigung für das Hochladen wird im LINK-Fenster angezeigt (siehe unten!)

---

Die schriftlichen BA Arbeiten bzw. die MA Arbeit müssen zur kommissionellen Prüfung in gedruckter Form der Kommission vorgelegt werden.

---

Für Studierende, die ihr BA_Studium kürzer als in 8 Semestern absolvieren, ist ein Antrag zur Verkürzung Portfolio beim Studiendekan einzuriechen.
Antrag dex.uni-ak.ac.at

[Organisation] ALLGEMEINE SPRECHSTUNDE |

Liebe DEX-Studierende,

wir möchten euch auf die ALLGEMEINE SPRECHSTUNDE der Abteilung tex /Textil – freie, angewandte und experimentelle künstlerische Praxis aufmerksam machen.

_ Dienstags | 12:30–13:30 *
_ im Raum 226 (VZA7, 2. OG)

* keine Sprechstunden am 26.03., 02.04., 21.05. (vorlesungsfreie Tage) sowie 18.06. (DEX Präsentationen)


Termine außerhalb der Sprechstundenzeiten nur nach persönlicher Vereinbarung per Mail:

_ karin.altmann[at]uni-ak.ac.at
_ barbara.graf[at]uni-ak.ac.at


Beste Grüße
das Team Textil

[Organisation] STUDIO-Entrümpelung

Liebe Studien-Kolleg*innen!

STUDIO-Entrümpelung

Wie ihr alle vermutlich mitbekommen habt, ist das Studio derzeit in einem Zustand, in dem nicht mehr gut gearbeitet werden kann. Projekte der vergangenen Semester blockieren die Tische, Gänge und Spinde. Aufgrund fehlender Brandschutzsicherheit und eingeschränkter Nutzfläche wird das Studio geräumt!!!

Wann? 23.03.2024

Bis dahin müssen alle Projekte aus dem Studio gebracht werden! Das betrifft auch das Projektarchiv und nummerierte Plastik-Boxen im Füge-Labor. Sollten Boxen weiterverwendet werden, wird gebeten sich in der neuen Liste einzutragen.
Projekte, die dieses Semester bearbeitet und bis zum 23.03 neu beschriftet werden, können bleiben.

Am 23.03.2024 werden die übriggelassen Projekte/Arbeiten gesammelt, zerlegt und entsorgt. Bitte kümmert euch um eure Sachen!
Wenn möglich, bitte bei der Entrümpelung am 23.03.24 mithelfen. Treffpunkt 13:00.

Personen deren Projekte für dieses Semester verbleiben sollen, werden gebeten bei der Entrümpelung anwesend zu sein, damit nicht fälschlicherweise Teile der Projekte entsorgt werden. Das Studio liegt in der Verantwortung von uns Studierenden und soll wieder zu einem angenehmen, geräumigen Arbeitsplatz werden.

Alles Liebe Eure Studienassistenz!