Ein Überblick über Programme im cLab

Wir wollen euch hier einen kurzen Überblick neben die gängigen Programmen, wie z.B. Adobe-Paket oder Microsoft-Office-Pakte geben, die auf allen Rechnern installiert sind:

Bei Programmen die als Freeware/Shareware zur Verfügung stehen wurde ein Dowload-Link am Ende der Beschreibung beigefügt!

Audacity – FREEWARE > auf allen Rechnern installiert

Audacity ist ein freier, bedienungsfreundlicher und mehrsprachiger Audio-Editor und -rekorder für Windows, Mac OS X, GNU/Linux sowie weitere Betriebssysteme. Mit Audacity können Sie: Liveaufnahmen erstellen, Cassetten und Schallplatten digitalisieren, Audiodateien in zahlreichen Formaten bearbeiten, etwa Ogg Vorbis, MP3, WAV oder AIFF, Sounds schneiden, kopieren und mischen, Effekte verwenden, etwa um Tonhöhe oder Geschwindigkeit zu ändern und vieles mehr.

für MACOSX, Windows, GNU/LINUX > Download:
http://audacity.sourceforge.net/download/

Cinema Tools > nur auf cLab01 und cLab 02 installiert
Ist ein Unterprogramm, welches von Final Cut Pro benötigt wird.

Color – Final Cut Pro > nur auf cLab01 und cLab 02 installiert
Mit Color 1.5 haben Sie die Möglichkeit, Farbkorrekturen in professioneller Qualität selbst vorzunehmen. Dank intuitiver Werkzeuge und enger Zusammenarbeit mit Final Cut Pro können Sie gezielt eine einzelne Szene optimieren oder einen Farbkorrektursatz für eine gesamte Sequenz erstellen.

Compressor – Final Cut Pro > nur auf cLab01 und cLab 02 installiert
Mit neuen Stapelvorlagen, erweiterten Droplets und praktischen Einstellungen für die automatische Erkennung sorgt Compressor 3.5 für kürzere Codierungszeiten, damit Ihnen mehr Zeit für die Bearbeitung bleibt. Sie können in Final Cut Pro mit dem Videoschnitt fortfahren, während Compressor Ihre Dateien im Hintergrund codiert und ausgibt.

Mit Compressor können Sie Dateien erstellen, die sich auf dem iPod, via Apple TV, im Internet, auf Handys, Blu-ray-Discs oder DVDs bereitstellen lassen.

Cyberduck – FREEWARE > auf allen Rechnern
Cyberduck ist ein freier FTP-Client für Mac OS X. Er unterstützt Verbindungen per FTP, FTP/TLS, WebDAV und SSH File Transfer Protocol sowie einfaches Hoch- und Herunterladen mittels Drag and Drop. Auch die Synchronisation von Dateien und Ordnern und das Öffnen und Bearbeiten von Dateien in einem Texteditor ist möglich. Cyberduck enthält eine Lesezeichenfunktion und unterstützt den Netzwerkstandard Bonjour sowie den Passwortmanager Schlüsselbund.
Soweit installiert, wird der Benutzer mittels Growl über den Verbindungsstatus und den Ladefortschritt informiert.

für MACOSX > Download:
http://cyberduck.ch/

Dashboard > auf allen Rechnern
Dashboard (engl. für Armaturenbrett) ist eine Technik von Apple, bei der seit Mac OS X 10.4 (Tiger) durch Miniprogramme, genannt Widgets, Informationen zur Verfügung gestellt werden.
Das Programm Dashboard kann mit einer Taste (üblicherweise F12) ein- und ausgeblendet werden. Widgets können – meist kostenlos – aus dem Internet heruntergeladen werden. Dashboard kann man normalerweise nur ausblenden, nicht ausschalten. Über zusätzliche Hilfsprogramme jedoch kann man es auch ganz deaktivieren.
Mit der Version 10.5 des Betriebssystems Mac OS X wurde Dashcode eingeführt, ein Programm, welches das Erstellen von Widgets erheblich erleichtern soll.
Es gibt z. B. Kalender, Rechner, Wörterbücher, Wettervorhersagen und Spiele.

Digitale Bilder > auf allen Rechnern
Mit dem Programm „Digitale Bilder“ können Sie Bilder zwischen einer Digitalkamera oder einem Scanner und Ihrem Mac-Computer (mithilfe von USB, FireWire oder Bluetooth) übertragen. Sie können die Bilder dann in iPhoto oder Automator verwenden oder über ein lokales Netzwerk oder das Internet an andere Personen weitergeben. Schließen Sie einfach einen Scanner oder eine Kamera an Ihren Computer an und schalten Sie ihn ein, um Bilder zu laden oder zu aktualisieren.
Es ist auch möglich festzulegen, dass das Programm „Digitale Bilder“ beim Übertragen von Objekten bestimmte Aufgaben automatisch durchführt. Sie können beispielsweise eine Diashow im bildschirmfüllenden Modus starten, Objekte in bestimmten Ordnern platzieren, Bilder für den Druck in bestimmten Größen formatieren, Bilder in einer Vorschau ansehen oder eine einfache Webseite mit Ihren Bildern erstellen.

DVD Studio Pro > nur auf cLab01 und cLab 02 installiert
Für das Authoring einer DVD in DVD Studio Pro sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. Mit den von Apple gestalteten Vorlagen und Übergängen können Sie schnell eigene DVDs erstellen. Soll die DVD ein individuelles Erscheinungsbild erhalten, entwerfen Sie einfach per Drag&Drop ausgefeilte eigene Menüs und fügen Verknüpfungen und dynamische Diashows hinzu. Der integrierte DVD-Simulator ermöglicht eine Echtzeitvorschau, in der Sie Ihr Projekt jederzeit ansehen und testen können.
Mit DVD Studio Pro 4 ist es denkbar einfach, Projekte aller Art zu gestalten – von DVDs mit der Tagesproduktion bis hin zu komplexen kommerziellen Titeln. In der intuitiven Timeline stellen Sie mühelos die Spuren für Ihr Projekt zusammen.

ffmpegX > SHAREWARE > auf allen Rechnern
ffmpegX ist das Schweizer Taschenmesser unter den Video- und Audio-Encodern. Das Programm bietet nicht nur ein Kodier-Werkzeug, sondern einen ganzen Werkzeugkasten. Ursprünglich als grafische Oberfläche für FFmpeg entwickelt, vereint die Freeware mittlerweile mehr als 20 Programme, Filter und Codecs.
Von MP3 bis DivX und von XviD bis AAC reichen die Kodier- und Dekodierfähigkeiten. Das Programm unterstützt Untertitel, bereitet Videos VCD- und SVCD-gerecht auf und gibt einige Werkzeuge zur Videobearbeitung an die Hand. Die Anwendung splittet Dateien und brennt diese Teile auf mehrere CDs, befreit Videos von Letterbox-Balken oder fügt Kompressionsfilter hinzu. Ein Bitrate-Rechner und ein Videoplayer runden das Programmpaket ab.

für MACOSX > Download:
http://homepage.mac.com/major4/

Final Cut Pro > nur auf cLab01 und cLab 02 installiert
Professionelles Video-Schnitt-Programm für Apple MACOSX incl. weiteren Unterprogrammen wie Compressor, DVD Studio Pro, Soundtrack Pro, etc.

Flip4Mac WMV > auf allen Rechnern
Windows-Media-Dateien waren Apples Multimediaplayer QuickTime lange Zeit ein Dorn im Auge. Weder WMV- noch WMA-Filme ließen sich nicht ohne den Windows Media Player auf Macintosh abspielen. Die von Microsoft aufgekaufte Lösung Flip4Mac WMV (Windows Media Components for QuickTime) macht damit ein für allemal Schluss. Mit dem kostenlosen Codec laufen die Videos einwandfrei im QuickTime-Player ab.
Die Flip4Mac WMV-Codecs nisten sich sowohl in Apples Wiedergabeprogramm als auch in alle gängigen Webbrowser ein. Unscheinbar, aber effiktiv spielt QuickTime nach einem Neustart alle Dateien im WMA- und WMV-Format ab. Als Stream direkt aus dem Internet oder lokal abgespeichert.
Gegen einen Obulus lässt sich Flip4Mac WMV um zusätzliche Funktionen bereichern: Wer etwa WMA- und WMV-Filme für Apple iMovie oder Final Cut Pro exportieren möchte, findet in der Software einen geeigneten Helfer.

FrameThief > SHAREWARE > auf allen Rechnern
FrameThief is the premier solution for Stop Motion animators on the Macintosh platform. FrameThief features a rich tool set for the creation of high quality animation with ease, versatility, and speed. The basic functionality of FrameThief is that of a video frame grabber, but the program builds upon this functionality to provide tools specific to animation.

für MACOSX > Download:
http://www.framethief.com/

GIMP > FREEWARE > auf allen Rechnern
Gimp.app bringt die kostenlose Bildbearbeitungsanwendung Gimp in kompilierter Form auf den Mac OS X. Der fertige Installer öffnet die anspruchsvolle Welt der Gimp-Bildbearbeitung. Mit dem GNU Image Manipulation Program (GIMP) können Sie wie Profis Grafiken entwerfen, bereits vorhandene Bilder bearbeiten oder verfremden und sogar ganze Multimedia-Präsentationen erstellen.

Gimp.app bietet das gesamte Paket der Bild- und Grafikwelt. Die professionelle Software im Stil von Adobe Photoshop bereitet Fotos nach, manipuliert Multimedia-Dateien und liefert die gesamte Werkzeugpalette für eigene kreative Grafiken. In der Hauptsymbolleiste des Programms sind alle Standardwerkzeuge wie Pinsel, Lupe, Schwamm etc. wählbar. Arbeiten Sie an einem bestehenden Bild, etwa einem digitalen Foto oder einer gescannten Vorlage, stehen zig Filter bereit, mit denen sich die Qualität der Bilder deutlich erhöhen lässt. In der Palette finden sich aber auch weniger professionelle Effekte, mit denen Sie etwa Fotos Ihrer Freunde verfremden können.

Gimp.app arbeitet bei Bedarf mit verschiedenen Ebenen und Kanälen, verändert Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung sowie Tonwerte und animiert sogar Bilder. Anti-Aliasing beherrscht die Software ebenfalls überzeugend gut. Natürlich dreht, vergrößert und verkleinert, beschneidet, konvertiert und filtert Gimp.app Bilder ohne jegliche Probleme. Sollte das Ergebnis einmal nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, machen Sie die Arbeitsschritte einfach wieder rückgängig.

Die Software unterstützt neben allen gängigen Dateiformaten wie BMP, GIF, JPEG, PCX, PDF, PNG, PS, PSD, TIFF, TGA und XPM etwa Vektorgrafiken im Format SVG oder Animationen in MNG sowie alle gängigen Audio- und Videoformate.

Wer die Möglichkeiten von Photoshop kostenlos nutzen will, kommt an Gimp und der hier angebotenen Mac-OS-X-Version Gimp.app kaum vorbei. Nicht nur unterstützt der Bildbearbeiter die gleiche Breite Filter-, Effekt- und Werkzeugpalette des Bezahlkonkurrenten. Gimp.app bindet sich auch geschickt in viele externe Programme ein. So haben Sie immer dann direkten Zugriff auf die Bildbearbeitungsfunktionen, wenn Sie ihn wirklich benötigen.

für MACOSX > Download:
http://gimp-app.sourceforge.net/

Google Chrome > auf allen Rechnern
Mit Google Chrome lädt man den kostenlosen Browser des Internetgiganten Google auf den Rechner. Den schnellen und übersichtlichen Internetbrowser passt der Anwender mit Erweiterungen individuell an.

für MACOSX und WINDOWS:> Download:
http://www.softonic.de/author/google

iDVD > auf allen Rechnern
Mit iDVD können Sie mit Ihren Filmen und Foto-Diashows auf einer professionell gestalteten DVD mit animierten Menüs, Tasten, Szenenauswahl und vielem mehr zur Premierenfeier laden. Alles individuell an Ihre Inhalte anpassbar.

iMovie > auf allen Rechnern
iMovie HD ist ein einfach bedienbares, nicht-lineares Videoschnittprogramm für das Mac OS X-Betriebssystem der Firma Apple.
iMovie ist Teil des iLife-Pakets, welches zusätzlich die Programme iPhoto, iDVD, iWeb und GarageBand enthält.
In iMovie stehen einige Effekte zur Verfügung, um das Bild zu verfremden, was für die private Anwendung durchaus interessant sein kann. Genaue Bildkorrekturen sind nicht möglich. Außerdem beinhaltet das Programm viele vorprogrammierte Übergangs- und Titeleffekte. Seit der 09-Version lassen sich sowohl animierte Weltkarten, als auch animierte Themen erstellen. Ebenfalls neu in dieser Version ist die Stabilitätsanalyse, mit der sich verwackeltes Videomaterial stabilisieren lässt. Außerdem unterstützt das Programm das Arbeiten mit der Greenscreen-Technik.

Inkscape – FREEWARE > auf allen Rechnern
Das kostenlose Vektor-Zeichenprogramm Inkscape kann es durchaus mit Illustrator oder Freehand aufnehmen. Die Programmierer setzen mit dem Dateiformat SVG auf einen freien, speziell für Webgrafiken entwickelten Standard.
Neben SVG exportiert Inkscape fertige Werke nach EPS, Postscript, JPEG, PNG, BMP, TAR und TIFF. Die Freeware bietet unzählige Werkzeuge für Formen, Füllungen und Linien. Zudem geht Inkscape dem Anwender tatkräftig bei Textformatierungen, Pfaden und Gruppierungen zur Hand. Wie es sich für einen waschechten Vektor-Spezialisten gehört, wandelt Inkscape natürlich auch Objekte in Pfade um, bearbeitet einzelne Knoten komplexer Zeichnungen und bietet praktische Klonwerkzeuge. Dank eines durchdachten Ebenen-Editors lassen sich einzelne Bildelemente übereinanderlegen und bequem voneinander getrennt bearbeiten.

für MACOSX und WINDOWS > Download:
http://www.inkscape.org/

iPhoto > auf allen Rechnern
iPhoto ist ein Programm zur Bildverwaltung für Mac OS X. Neue Bilder lassen sich von einer Digitalkamera importieren und in Kategorien einordnen. Nach dem Importieren kann iPhoto einfache Bildbearbeitungen wie Änderungen an der Helligkeit oder am Kontrast, Weißabgleich, Schärfen und Drehen durchführen. Weitere Funktionen sind: rote Augen entfernen, störende Gegenstände retuschieren, diverse Filter anwenden, drucken, über Mail versenden, als QuickTime-Movie oder Website exportieren. iPhoto bewahrt von jedem Bild ein Original auf, auf das später zurückgegriffen werden kann.
Seit Version 6 beherrscht iPhoto auch die Bearbeitung von RAW-Bildern.

iPhoto gehört zum iLife-Paket, in dem auch GarageBand, iMovie, iDVD und iWeb enthalten sind.

iSync > auf allen Rechnern
iSync ist ein Programm, das zum Betriebssystem Mac OS X der Firma Apple gehört. Es hat die Aufgabe, Adressen, Termine, Aufgaben und ähnliche Daten, die mit den Programmen Adressbuch und iCal erstellt wurden, zwischen (mehreren) verschiedenen digitalen Geräten synchron zu halten. Es arbeitet mit verschiedenen Mobiltelefonen ebenso zusammen wie mit Palm-OS-basierten PDAs.

iWork > auf allen Rechnern
iWork ist das Büropaket von Apple für Mac OS X und das Apple iPad. Es enthält das Textverarbeitungsprogramm Pages, das Präsentationsprogramm Keynote und das Tabellenkalkulationsprogramm Numbers.

Lexikon > auf allen Rechnern
Dieses Plugin erweitert Apples Lexikon-Programm (Dictionary.app) um einen deutschen Thesaurus.
Dieser Thesaurus basiert auf dem Online-Thesaurus www.openthesaurus.de von Daniel Naber.

Linotype FontExplorer > auf allen Rechnern
Linotype FontExplorer X ist ein Schriftverwaltungsprogramm, mit dem Sie Schriften verwalten, erweitern und installieren können.

LiquidCD – FREEWARE > auf allen Rechnern
Das Brennprogramm LiquidCD setzt auf Klasse statt Masse. Die Freeware beschränkt sich vom Leistungsumfang her genau auf die Funktionen, die Heimanwender nutzen: CDs und DVDs kopieren, so genannte Disk-Image-Dateien erzeugen, Standard-Audio-CDs brennen, Daten sichern sowie für Mac und PC lesbare Hybrid-Datenträger erstellen.
Neben den genannten Aufgaben löscht LiquidCD wiederbeschreibbare Medien und brennt bei Bedarf VideoTS-Dateien. Die Freeware bietet eine selbsterklärende Oberfläche, mit direktem Zugang zu allen Programmfunktionen. Wie sich das für eine Mac-Software gehört, arbeitet LiquidCD zudem mit iTunes sowie iPhoto zusammen und übernimmt auf Wunsch Dateien direkt aus deren Bibliotheken.

für MACOSX > Download:
http://www.maconnect.ch/index.php?page=liquidcd&lang=en

LiveType > nur auf cLab01 und cLab 02 installiert
LiveType ist eine Komponente aus dem Final Cut Pro Paket. Mit LiveType ist es möglich Vor- und Abspänne oder sonstige Kurzfilmchen bzw. Teaser zu machen, die sehr Buchstabenlastig sind. Hervorragend geeignet um z.B. Ankündigungen oder kleine animierte Filme zu erstellen, wo es wichtig ist, die Nachricht interessant zu gestalten. So kann man auch mal die Buchstaben tanzen lassen.
Auch ist es möglich entweder den LiveType Film unter Final Cut weiter zu bearbeiten, sprich als Vorspann oder als eigenständigen Film zu exportieren.

MacThe Ripper > FREEWARE > auf allen Rechnern
Wer unter OSX eine DVD rippen will, kommt an Mac The Ripper nicht vorbei. Mit diesem Programm, lässt sich eine DVD komplett auf die Festplatte extrahieren und anschliessend mit weiteren Tools, wie zum Beispiel : DVD2OneX oder FFmpegX shrinken oder in ein anderes Format konvertieren. Mac The Ripper funktioniert sehr einfach und knackt die meisten DVD-Formate ohne Probleme.

für MACOSX > Download:
http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/22715

Motion > nur auf cLab01 und cLab 02 installiert
Motion von Apple ist eine Video-Software zur Erstellung von Animationen für Film, Video, Fernsehen und DVD Menüs. Die Software ist Teil von Final Cut Studio, das unter anderem auch die Programme DVD Studio Pro, Final Cut Pro, LiveType und Soundtrack enthält.
Motion bietet eine Echtzeit-Designumgebung und 3D-Grafikanimationen. Im Vergleich zu z. B. After Effects von Adobe führt Motion schneller zu Resultaten, bietet jedoch insgesamt einen kleineren Funktionsumfang.
Zudem zeichnet es sich durch eine Integration in Apples Final Cut Pro aus, wo z. B. über die Plugin-Schnittstelle die Texte eines Motion-Projektes ändern kann.

OpenOffice.org – FREEWARE > auf allen Rechnern
OpenOffice.org ist ein freies Office-Paket, das aus einer Kombination verschiedener Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Zeichnen besteht. Ein Datenbankprogramm und ein Formeleditor sind ebenfalls enthalten.

für MACOSX und WINDOWS > Download:
http://download.openoffice.org/index.html

Photo Booth > auf allen Rechnern
Photo Booth (engl. für Fotoautomat) ist eine Software von Apple, die die Aufnahme von Fotos und Videos mit Hilfe einer (eingebauten oder externen) iSight-Kamera oder mit Webcams anderer Hersteller ermöglicht. Die einfache Hinzufügung verschiedener visueller Effekte gehört zum Programmumfang. Andere Programme wie IStop Motion oder Frame Thief können mit Photo Booth zusammenarbeiten. Damit sind mit der eingebauten iSight-Kamera einfache Stop-Motion-Filme od. Videos möglich.

Schriftsammlung > auf allen Rechnern
Ihr Mac verfügt über etliche vorinstallierte Schriften, Schriftarten, die Ihr Computer verwendet, um Text anzuzeigen und zu drucken. Diese Schriftenliste durchzugehen kann jedoch anstrengend und umständlich sein, wenn Sie nach der richtigen Schrift für Ihr Projekt suchen. Hier kommt Schriftsammlung ins Spiel. Das Schriftverwaltungsprogramm von Apple. Mit Schriftsammlung können Sie die Schriften nicht nur leicht in der Vorschau anzeigen, Sie können dort auch Schriften installieren, suchen, verwalten, aktivieren und deaktivieren.

Scribus > FREEWARE > auf allen Rechnern
Scribus ist ein freies Desktoppublishing-Programm für Linux-, Unix-, Mac-OS-X-, OS/2- bzw. eCS- und Windows-Systeme. Es dient der professionellen Erstellung von Layouts und ist vergleichbar mit Adobe PageMaker, QuarkXpress oder Adobe InDesign. Im Unterschied zu diesen proprietären Programmen ist Scribus freie Software und unter der GNU GPL lizenziert.
Scribus unterstützt eine Vielzahl von Funktionen, die für professionelle Druckvorlagen benötigt werden. Dazu zählen Farbmanagement (mit LittleCMS), Farbseparation durch CMYK-Ausgabe, PDFs nach PDF/X-3-Standard, PDF-Import, Tabellen und Vektorzeichnungen. Darüber hinaus bietet Scribus auch erweiterte PDF-Funktionalitäten wie Erstellung von PDF-Präsentationen und PDF-Formularen.

für MACOSX und WINDOWS > Download:
http://www.scribus.net/

TextEdit > auf allen Rechnern
TextEdit ist ein von Apple mit dem Betriebssystem Mac OS X ausgeliefertes Programm zur Bearbeitung von Texten.

VLC – FREEWARE > auf allen Rechnern
Der VLC media player (anfänglich VideoLAN Client) ist ein portabler, freier Mediaplayer sowohl für diverse Audio-, Videocodecs und Dateiformate als auch DVDs, Video-CDs und unterstützt unterschiedliche Streaming-Protokolle. Er kann auch als Server zum Streaming in Uni- oder Multicast in IPv4 und IPv6 oder als Transcoder für die unterstützten Video und Audio-Formate verwendet werden.

für MACOSX und WINDOWS > Download:
http://www.videolan.org/vlc/

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.