Katharina Heinrich

Posts

    Arbeitsprozess Fokus Scheitern

    Arbeitsprozess Fokus Scheitern

    Ist ein gescheiter Mensch ein gescheiteter Mensch ?

    Ich behaupte ja.

    Wir alle sind vielfach Gescheiterte. In einer leistungs- und erfolgsorientierten Gesellschaft ist Scheitern ein Tabu. Die Abwärtsbewegung in der Kurve, der Tiefpunkt sind eine Bedrohung.
    Scheitern ist oftmals mit Angst und Scham verbunden. Es bedeutet
    das Nichterreichen eines gesteckten Zieles, das Nichterfüllen von bestimmten Erwartungen, Mißlingen, Versagen etc.

    In der langjährigen Zusammenarbeit mit Studierenden habe ich beobachtet, daß die Angst vor Versagen, die Angst vor dem Urteil der Allgemeinheit oft zu Blockaden führt und den künstlerischen Handlungsspielraum eng machen.
    Aber gerade das Abweichen vom Mainstream, das Nichtbestätigen von Allgemeinplätzen, das Gegen den Strom Schwimmen, das Brüchige, Unvollkommene und das Scheitern als Haltung sind Strategien der Kunst.

    Das Seminar richtet den Fokus auf Ihr persönliches Scheitern im künstlerischen Schaffen, die vermeintlich mißlungene künstlerische Arbeit.
    Wir untersuchen den Prozess, der das Mißlingen herbeiführt. Als Ausgangsmaterial dienen uns Ihre „mißlungenen“ Arbeiten bzw. auch Ihre Erfahrungen des Scheiterns im Alltag. Aspekte daraus werden aufgegriffen, die Sie künstlerisch weiterbearbeiten. Alte Arbeiten können in der Neu-Bearbeitung „entscheitert“ werden oder aber Sie können mit gezielten Mitteln ein neues gelungenes Scheitern herbeiführen.

    Das Seminar möchte Ihnen Raum zum freien Experimentieren geben, um endlich das zu machen, was Sie schon immer machen wollten, aber bisher vielleicht nicht gewagt haben.
    Also Risiko – und Scheiterbereitschaft sind erwünscht.
    „Schlechte“ und „peinliche“ Arbeiten sind willkommen !!

    Organisation: Teilnehmer der bereits bestehenden Gruppe können ungehindert das Seminar weiterbesuchen und ihre Arbeit fortsetzen bzw. das Thema des Scheiterns einbeziehen.
    Neueinsteiger sollen aussagekräftiges Dokumentationsmaterial der gescheiterten Arbeiten mitbringen.

    Maximale Teilnehmerzahl 9

    Erstbesprechung am 8.März um 16 h im Seminarraum der Textilklasse !