FriedensBim

17 Sep 2014
@ aktuell

Am 21. September 2014, dem Internationalen Tag des Friedens, wird eine Straßenbahn, die sogenannte „Friedensbim“, mit Musik, Performances, Kunst und Theater „an Bord“ für vier Stunden um den Ring fahren.
Die „Friedensbim“ ist eine Aktion von Stefan Frankenberger, Discover Peace in Europe, Konfliktkultur und wird unterstützt von den Wiener Linien, Pizza Mari und der Universität für Angewandte Kunst, Wien.

Infos zu dem genauen Programm auf der facebook-Seite www.facebook.com/friedensbim, sowie auf Programmblättern an den gekennzeichneten Stationen.
Die Friedensbim fährt von 14:30 Uhr bis 18.30 Uhr, beginnend bei der Oper über die Stationen Dr. Karl-Renner-Ring, Burgtheater/Rathaus, Schottentor, Schwedenplatz und Stubentor. Die Fahrt ist kostenlos.“

Stefan Frankenberger (ist der Musiker, der mit seinem Kollegen Robert gemeinsam zu dem Stummfilm „Die Waffen nieder!“ am 20.Juni bei uns in der Angewandten die Musik gemacht hat), ist der Initiator des Projekts mit der Bim.
Er hat Susanne Jalka, Dora Kuthy und die StudentInnen des Seminars DISCOVER PEACE IN EUROPE eingeladen mitzumachen. Das EU Projekt DISCOVER PEACE IN EUROPE, an dem die Universität für angewandte Kunst Wien teilnimmt, und die Arbeiten einigen StudentInnen werden am 21.9 Nachmittags in der Friedensbim präsentiert.
Die StudentInnen, die fix teilnehmen werden sind: CHRISTINE Gobbi, IRENE Holloway, JONAS Jahns und MARTINA Venturi, ESTHER Jaquemar, PATRICIA Hartl und CORNELIA Kolmann, ISIS Varkonyi.
Bildschirmfoto 2014-09-17 um 08.30.26

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>