Barbara Putz-Plecko• Nachricht # 5• 10.06.2020

11 Jun 2020
@ aktuell

Ihr Lieben,

ich möchte mich bei Euch nach einigen intensiven Arbeitswochen wieder melden – einmal um Euch herzlich zu grüßen und zum anderen, da sich das Ende der aktiven Semesterzeit abzeichnet und ich Euch gerne hinsichtlich der Abschlussmodalitäten Orientierung geben möchte.

Die Lehrveranstaltungen scheinen für mich, den Rückmeldungen nach, gut zu laufen. Ich gehe davon aus, dass Ihr mit allen Lehrenden vereinbaren konntet, wie sich das Semester für Euch gut abschließen lässt und welchen Modus für die Präsentation Eurer Arbeiten Ihr wählen mögt.

Es wird einerseits einen gemeinsamen Präsentationstermin für tex Studierendeam Dienstag 16.6. von 14.00 bis 18.00geben (die Organisation dafür hat Karin Altmann übernommen) und einen Präsentationstermin für kkp Studierendeam Freitag 19.6. von 9.00 bis 15.30(diesen hat Frank organisiert). Ich freue mich, Euch bei dieser Gelegenheit wiederzusehen und bin gespannt auf die Präsentationsweisen, die sich für den alternate.mode entwickeln lassen. Da wir Zoom benützen wird auch möglich sein, dass über den Chat Ihr einander nochmals intensiver Feed back geben könnt, das gesammelt und Euch geschickt werden kann.

Danke jedenfalls für Eure Bereitschaft, diese Präsentationen mitzugestalten. Ich bin sicher, wir werden das gut hinkriegen. Die Einladungen zu den Präsentationen füge ich hier ein. Ich bitte Euch (wie immer) auch dann dazuzukommen, wenn Ihr selbst nicht präsentiert, um die Chance zu nützen, darüber andere Arbeitsweisen und Projekte kennenzulernen und mehr Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten der künstlerischen Arbeit in der Klasse zu gewinnen.

Thema: Zoom-Meeting Semesterpräsentation tex

Uhrzeit: 16.Jun.2020 02:00 PM Wien

Zoom-Meeting beitreten

https://zoom.us/j/92324443157?pwd=dW1BVDJDdGhwY0NsQXBSK3hPQytJdz09

Meeting-ID: 923 2444 3157

Passwort: 795227

Thema: Zoom-Meeting Präsentationen kkp

Uhrzeit: 19.Jun.2020 09:00 AM Wien

Zoom-Meeting beitreten

https://zoom.us/j/94544900386?pwd=eG44NmFyWkNvZkVUNmVUNnRkcjQ3Zz09

Meeting-ID: 945 4490 0386

Passwort: 990142

Sollten einige von Euch aber auch den Sommer für die Fertigstellung der Semesterprojekte zur Verfügung nehmen wollen, gibt es dann im Herbst – wie üblich – noch einen zweiten Präsentationstermin: am 7. und 8. Oktober für kkp und am 8. und 9. Oktober für tex.

Diese Zusammentreffen werden dann hoffentlich wieder in den Räumen der Universität möglich sein.

 

Die MA und BA Präsentationenfinden demnächst und (wie im März) im Distanzmodus statt – und zwar am 17. und 18. Juni von 9.00 bis ca. 14.00.Die Einladung zu den Zoom Meetings und den Zugangscode zu den hochgeladenen Präsentationen könnt Ihr von Doris Müllner bekommen, wenn Ihr Euch als Gast bei Ihr anmeldet. Fühlt Euch herzlich dazu eingeladen.

Leider wird diesmal vor dem Sommer auch keine Sponsion im Haus stattfinden können. Es sollte ein knappes Online-Format geben, zu dem noch genauere Informationen geschickt und dann der Festakt im Herbst nachgeholt werden.

 

Und: Das Angewandte Festivalwird stattfinden! Dafür wurde eine eigene Festival-Website entwickelt, auf der die Beiträge hochgeladen werden. Wir werden mit 5 Projekten vertreten sein:

 

(1) No Positionin Alternate Mode  (digitales Ausstellungsprojekt Amelie Bosse, Eva Braecker, Helene Eisl, Natascha Gerold, Stefan Fleischer, Julia Herzog und Rebecca Sternberg, Sarah Maier und Franziska Sponring, Mariane McManus, Wolfgang Miksits, Belén Monó, Lissie Rettenwander, Peter Schlager, Zeno Wolf, Kurator: Erno Vroonen )

(2) Octopus Programme 2020: The Rehearsal(ein kollaboratives Künstlerbuch und ein LogbuchJulia Stern, Sophia Widmann (kkp) in Zusammenarbeit mitMarwa Manai,Younes Ben Slimane (Kamel Lazaar F. / Tunis); Projektleitung: Basak Senova)

(3) Drücke 1 für Wasser aus den Bergen(ein Performanceprojekt Daniel Aschwanden, Anna Litovskikh, Lina Marangattil, Elisa Pezza, Simon Platzgummer, Lisa Rohringer in Kollaboration mit Soho Ottakring)

(4) Isolation, Suffering, and The Divine Idea(Performance Projekt,(LIVE) 25.6., 15:30–16:00 Derrick Ryan Claude Mitchell, NKO, Daniel Partke, Hermes Phettberg, Tomas Zierhofer-Kin, Hannes Moser, Joshua Mallek, Lucy Carrick, Natascha Gerold, Rina Lipkind, Dan Hawkins, Sara Edwards, Erin Jorgensen, Lavinia Vago, Steffi Weiser, Nathan Spasic, Demian Keihsler, Philipp Miksch, Marie Steiner, Marlies Möderndorfer, Marilies Jagsch, Alexander Nowak, Julia Kropic, Mira Al Jallaf, Maximilian Kresnik

Andreas Budak, Selina Schobel, Moritz Dürauer

 

(5 )SITUATED SOUND & aka,(Soundarchiv zur Zeit des Lock-Downs, entstanden aus der Kooperation von Studierenden der LV von Ricarda Denzer und Martin Krennonline ab 19. Juni 2020  – http://www.a-k-a.at/mit Beiträgen von Eve Sarge, Lola Berger, Mira Urbajs, Natalie Steinbach, Ronja Klug, Lena List, Alexandra Assinger, Yen Nguyen, Marie Grozz, Jasmin Dorfer, Alexandra Assinger, Alexandra Rodrigues Bena,Franziska Fend, Ana Grilc, Violeta Brunner, Avelina Götz, Julia Fromm, Sarah Strauss, Nargol Gharahshir, Lisa Braid, Gudrun Ragossnig, Paul Buschnegg, Rebecca Sternberg, Simon Platzgummer, Simon Schneider, Iris Kofler, Joseph Knierzinger, Martin Lang.

Das Festivalprogramm mit Texten zu den Beiträgen sollte nächste Woche im Falter veröffentlicht werden.

Ich danke allen Studierenden und Lehrenden sehr herzlich für den Einsatz, mir dem Ihr die Projekte vorangetrieben habt und freue mich darüber, dass sie eine große Öffentlichkeit erreichen können!

 

Damit möchte ich für heute schließen.

Ich wünsche Euch allen alles Gute für die verbleibenden Wochen!!

Ich hoffe, Ihr könnt noch alles so schaffen, dass Ihr damit zufrieden seid und ich danke Euch allen – Studierenden und Lehrenden und Frank und Doris – für die gute Zusammenarbeit unter schwierigen Bedingungen.

Mit sehr herzlichen Grüßen,

Barbara


28 Mai 2020
@ aktuell
Ein Gespräch mit Eva Fischer, Kuratorin und Kennerin digitaler Kunst, über Digitalisierung in Kunst und Kultur und darüber was das mit digitaler Unternehmenskultur zu tun hat. Eva verrät uns spannende Ansätze, wie Kunst und Unternehmertum v.a. in den Bereichen Innovation, Digitalisierung und Organisation voneinander lernen können. Wer sich schon gefragt hat, wie man Kreativität im Kontext der Digitalisierungs-Welle die wir seit Corona erleben organisieren kann, der/dem sei eine Lektüre des Gespräches empfohlen. Weitere Themen sind Formen von Kollaboration und Kooperation, Virtual Reality (VR), die Virtualisierung, das Post-Digitale, und natürlich: Hip Hop
 
Dr. phil. Andreas Fraunberger   /  GF   

Gastvortrag Karen Werner / SIGNALS & CONNECTIONS: RADIO ART’S EVOCATIONS

19 Mai 2020
@ aktuell
Karen Werner /
SIGNALS & CONNECTIONS:
RADIO ART’S EVOCATIONS
Karen Werner is a radio artist and sociologist from the US, now based in Bergen, Norway. Her radio pieces have been broadcast on community and public radio stations across Europe, North America and Australia and have been part of numerous live events and art exhibitions. She leads workshops internationally on radio art production and writes academic articles about related topics. Werner received a Kone Foundation Saari Residency, two Memorial Foundation for Jewish Culture Fellowships, and a Grand Prix Marulić for radio documentary. As the inaugural Wave Farm Radio Artist Fellow in 2019-2020, Werner has helped launch the Wave Farm Radio Art Archive.
ZOOM Talk and Conversation in English
Fr. 22. Mai 12:30 UHR

Zoom • Gastvortrag Klasse kkp • Susanne Wernsing • Zeigen I Nicht-Zeigen.

08 Mai 2020
@ aktuell

Zoom-Meeting beitreten
Meeting-ID: 987 5280 4351
Passwort: 056794
Schnelleinwahl mobil
+4312535502,,98752804351# Österreich
+436703090165,,98752804351# Österreich
Vielen Dank, Nicole Miltner

LehrerInnen-Ausschreibung

05 Mai 2020
@ aktuell
Liebe Studierende!
 
Wir dürfen Sie darüber informieren, dass die Ausschreibungen der zu besetzenden Stellen für Lehrpersonen an mittleren und höheren Schulen für das Schuljahres 2020/2021 voraussichtlich am 29. April 2020 im Amtsblatt zur Wiener Zeitung (www.wienerzeitung.at) und in der Jobbörse des Bundes (www.jobboerse.gv.at) bekannt gemacht werden. Parallel dazu erfolgt auch eine Verlautbarung auf der Homepage des BMBWF (www.bmbwf.gv.at). Bewerbungen können bis 6. Mai 2020 über die angegebenen Bewerbungsportale erfolgen. 
 
Des Weiteren darf darauf hingewiesen werden, dass wenn entsprechende Abschlüsse vorliegen, die Erbringung der Nachweise aufgrund von COVID 19-Maßnahmen jedoch nicht möglich ist, die Nachweise nachgereicht werden können. Sofern aufgrund von COVID 19-Maßnahmen Prüfungen verlegt worden sind und sich deswegen Studienabschlüsse verzögern, wird geben, dies in der Bewerbung darzulegen. Verleihungsnachweise können in diesem Fall bis zur allfälligen Anstellung nachgereicht werden.
 
Wir wünschen Ihnen alles Gute! Bleiben Sie gesund!
Heinz Faßmann und [die jeweilige Rektorin / der jeweilige Rektor]
Vielen Dank und freundliche Grüße
Heinz Faßmann
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
 
Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann
Bundesminister

Kunstprojekt WASSER TEILEN

05 Mai 2020
@ aktuell
Wir möchten Sie gerne auf das interdisziplinäre Kunstprojekt WASSER TEILEN aufmerksam machen, und dazu einladen, mit Studierenden Ihres Fachbereichs an einer transdiziplinären Forschung zum Thema Wasser in Europa teilzunehmen. 
Zu unserem Projekt in Kürze: 
WASSER TEILEN wird von einer Gruppe von KünstlerInnen und Journalisten 2019/2020 umgesetzt, und untersucht auf investigativer und künstlerischer Ebene die Verbindungen durch Wasser in Europa, so wie den Umgang mit Wasser an vier Standorten an der europäischen Hauptwasserscheide in Frankreich, der Schweiz und Tschechien. Die vier Standorte sind hydrologische Seltenheit – Tripel-Wasserscheiden – und liegen in den wichtigsten Quellgebieten Europas. 
 
Unsere Recherche umfasst ökologische und wirtschaftliche Themen und Interessenskonflikte, sowie gemeinschaftliche Konzepte im Umgang mit Wasser in der Region. Wir arbeiten zudem im Dialog mit wissenschaftlichen Forschungsprojekten zu Ökologie und Geologie, die in den besuchten Regionen arbeiten. 
Die Ergebnisse unseres Projekts werden 2021 in Buchform auf Deutsch und Englisch publiziert, sowie als Wanderausstellung in den besuchten Regionen gezeigt werden. Im Gespräch sind wir dazu mit mehreren regionalen Ausstellungshäusern und mit dem renommierten Schweizer Kunst-Verlag Scheidegger + Spiess, der unsere Projektpublikation aller Voraussicht nach 2021 verlegen wird. 
Wir möchten mit unserem Projekt zu einer grenzüberschreitenden Kommunikation beitragen, seien es die Grenzen von Nationen, Kulturkreisen oder Fachgebieten. Fokus ist die Bedeutung des „Teilens“ in Bezug auf eine Ressource, die dynamisch und kommunizierend ist, und auf die wir alle angewiesen sind.
 
Wir bieten unser Projekt WASSER TEILEN als Hub für eine interdisziplinäre Zukunftsforschung an, die den Input junger Studierender der Naturwissenschaften und der Kunst integriert und damit Grundlagen schafft für Nachdenken über eine der wichtigsten, zukünftigen Herausforderungen unseres Zusammenlebens in Europa. 
Die Produkte dieser interdisziplinären Arbeit werden in unsere Wanderausstellung integriert, und in der Projekt-Publikation Niederschlag finden. 
Wir laden zu einem interdisziplinären Brainstorming-Abend am Montag den 20. Januar um 19.00 Uhr am Schiff ohne See, Lützowgase 14, Ebene 8, 1140 Wien. https://goo.gl/maps/w6HbmqQJtdyVi8dw7
Um Anmeldung wird gebeten. Falls Sie Interesse haben, aber an diesem Datum verhindert sind, kontaktieren Sie uns bitte gerne:
Regina Hügli, +43 (0)650 362 09 62, mail@reginahuegli.com

Museen und Kunst im virtuellen Raum

05 Mai 2020
@ aktuell
Ich habe einen Artikel zum Thema Museen und Kunst im virtuellen Raum geschrieben:
siehe Link
https://www.jungeroemer.net/blog/fuehrung-durch-virtuelle-museen-und-kunstwerke-in-zeiten-der-quarantaene/
Dr. phil. Andreas Fraunberger



ältere beiträge